Osterkreis 2018

Am letzten Schultag vor den Ferien gestalteten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schönwald eine Osterandacht mit anschließendem Osterkreis. Viele Eltern, Großeltern und Verwandten waren in die Aula der Schule gekommen, um gemeinsam die Ostergeschichte zu hören, zu beten und die Beiträge der einzelnen Klassen zu erleben.

Die Kinder aus dem Ethikunterricht der 3. und 4. Klasse erzählten unter der Leitung von Frau Pausch die Geschichte vom „Chamäleonvogel“, der die Kreuzigung und Auferstehung Jesu miterlebt und je nach Gefühlslage die Farbe seiner Federn wechselt.

Mit Liedern, Gedichten und Gedanken zur Osterzeit unterhielten die Schülerinnen und Schüler im Anschluss daran die Zuschauer. Frau Bayreuther las noch eine Mitmachgeschichte zum Osterfest vor, bei der alle Anwesenden in Bewegung kamen. Im Rahmen des Osterkreises wurde außerdem noch Frau Gebhardt, eine ehemalige Lehrerin der Grundschule Schönwald, dafür geehrt, dass sie das Kollegium weiterhin bei der Arbeit mit den Abc-Schützen unterstützt, auch wenn sie bereits ihren Ruhestand genießt. Für dieses besondere Engagement dankte ihr Schulleiterin Frau Reitmeier herzlich.

Zum Abschluss bekam jedes Kind noch einen „Osterhasenlecker“.

 

Weihnachtsmusical „Der zerstreute Weihnachtsmann“

Nach langer Vorarbeit und Planung sowie ausgiebiger Übung führten die Grundschüler aus Schönwald am Mittwoch vor den Weihnachtsferien in der TV-Halle ein Weihnachtsmusical auf.

„Der zerstreute Weihnachtsmann“ verfliegt sich mit seinen beiden Rentieren ständig und die Kinder aus Schönwald warten lange Zeit vergeblich auf ihn. Nur der Mond mit seinem Fernrohr kann sehen, wo sich der Weihnachtsmann gerade aufhält. Die Weihnachtswichtel sind sehr verzweifelt und haben schon fast keine Hoffnung mehr, da er in Ländern wie Mexiko, Amerika, Frankreich, England und Spanien landet. Die Kinder dort freuen sich natürlich über den Besuch und tragen landestypische Lieder und Tänze vor. Sogar ein Flashmob entsteht im Saal. Schließlich gibt es aber doch noch ein gutes Ende und die Schönwalder Kinder können den Weihnachtsmann mit einem Lied und einem Rap erfreuen.

Unterstützt wurden die Grundschüler durch Livemusik von Herrn Stopp mit der Gitarre, Frau Seidel am Klavier und Christian Henkel mit der Trompete. Einige ehemalige Schüler der Grundschule bildeten einen zusätzlichen Chor.

Die vollbesetzte TV-Halle war so begeistert, dass es für die Schauspieler und Sänger am Ende sogar Standing Ovations gab.

 


Weihnachtsfeier der evangelischen Senioren

Am Donnerstag, dem 14.12.2017, fand im Gemeindehaus Schönwald die Weihnachtsfeier der evangelischen Senioren unter der Leitung von Frau Lilo Bayreuther statt. Einige Schülerinnen und Schüler der Grundschule trugen Lieder und Gedichte vor. Auch eine lustige Weihnachtsgeschichte wurde den Besuchern vorgelesen. Diese langjährige Tradition zeigt die gute Zusammenarbeit verschiedener Organisationen innerhalb der Gemeinde. Frau Bayreuther bedankte sich bei den Kindern mit kleinen Geschenkpaketen.

 


Adventskreis 2017

Die Proben für die Schulweihnachtsfeier laufen auf vollen Touren. Am Montag trafen sich alle Klassen in der Aula zu einem Adventskreis, um gemeinsam mit Frau Seidel, Herrn Stopp und den Lehrerinnen zu singen und zu tanzen. Dabei wurde auch über Weihnachten in anderen Ländern der Erde gesprochen. Eine Weltkarte half dabei die entsprechenden Länder zu finden.

 


Nikolaustag

Da machten viele große Augen. Am Nikolaustag kam doch plötzlich während des Morgenkreises aller Klassen in der Aula der Nikolaus höchstpersönlich in der Grundschule Schönwald vorbei. Er zog einen Bollerwagen voller Geschenke hinter sich her.

„Von drauß` vom Walde komm ich her,

ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr.

Der neue Baum vor eurem Schulhaus ,

der sieht ja wirklich sehr hübsch aus.

Da haben fleißige Wichtel ganz toll,

die Tanne geschmückt mit Sternen voll.

 

Der alte Baum verschönert nun ganz

die Aula hier mit seinem Glanz.

Das Christkind hat mir viel mitgegeben.

Anscheinend war das an euch gelegen.

Im Großen und Ganzen seid ihr nämlich lieb,

so mir zumindest Frau Reitmeier schrieb.

Nur manchmal gibt es Anlass zu schimpfen

mit ein paar wenigen von euch Pimpfen.“

 

Alle Klassen sangen Lieder oder sagten Gedichte auf, die sie im Unterricht fleißig einstudiert hatten. Im Anschluss daran bekamen alle Schülerinnen und Schüler noch Mandarinen, Nüsse und Naschereien geschenkt.