Wir bauen uns Geobretter!

Im Heimat- und Sachunterricht der 2. Jahrgangsstufe geht es im LehrplanPLUS um Werkzeugkunde und „Bauen und Konstruieren“. Die Kinder der Klasse 2A lernten in den vorherigen Schulstunden verschiedene Werkzeuge und deren Funktionsweise kennen. Ein Film zu „Werkzeugen als Kraftwandler“ bot viele neue Informationen. Danach konnten die Schülerinnen und Schüler nach einem Bauplan eigene Geobretter im Werkraum der Schönwalder Grundschule herstellen. Viele hielten zum ersten Mal in ihrem Leben einen Hammer in der Hand, um damit Nägel in das Holz zu schlagen. Anschließend spannten sie mit Gummis verschiedene Muster und Formen auf die Geobretter.


Bauen und Konstruieren – Unser Klettergerüst

Im Heimat- und Sachunterricht haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2A ein Klettergerüst mit Hilfe von Knete, Streichhölzern und Schaschlikspießen gebaut. Dabei wurde einigen schnell durch Versuch und Irrtum klar, wie man die Konstruktion stabilisieren kann. Auch das genaue Befolgen der einzelnen Schritte der Bauanleitung wurde als Schlüssel zum Erfolg erkannt.

Ernährungsführerschein – Knabberfrühstück

Bei der 2. Unterrichtseinheit zum Ernährungsführerschein stand alles unter dem Stichwort „Knabberfrühstück“. Dabei wurde wieder über die Ernährungspyramide nachgedacht und über den Aspekt der Hygiene. Wie man richtig die Hände wäscht wurde mit Kater „Cook“ erklärt. Anschließend durften alle Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse Gemüse schälen, schneiden und am Schluss mit einem leckeren Dip gemeinsam essen. Dankenswerterweise waren auch Mütter anwesend, die Frau Grohmann von der AOK und Klassenleiterin Frau Uhl unterstützten.

 

 

Auftakt zum Ernährungsführerschein

Am Dienstag, 20.02.18 war es endlich soweit! Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3A freuen sich schon lange auf den Beginn ihrer Führerschein-Ausbildung. Dabei geht es aber nicht um das Fahren mit dem Rad oder gar dem Auto, sondern vielmehr darum, wie man sich gesund ernährt. Frau Grohmann von der AOK Wunsiedel wird in den nächsten Schultagen und -wochen mit der Klasse 3A der Grundschule Schönwald den Ernährungsführerschein machen. Unterstützt wird sie von Eltern der Klasse, die beim Vorbereiten und bei der Durchführung helfen. Die ersten beiden Schulstunden standen unter dem Motto „Wir machen lustige Brotgesichter“. Zunächst wurde gemeinsam die schon lange bekannte und in jedem Schuljahr wiederholte Ernährungspyramide besprochen. Danach wurde ein Brottest durchgeführt, bei dem verschiedene Brotsorten gekostet werden konnten. Die Schülerinnen und Schüler brachten von zu Hause das nötige Material wie Schneidebretter, Messer, Geschirrtücher, Schürzen usw. mit. Dann musste jeder ein Brotgesicht aus gesunden Nahrungsmitteln zubereiten, die Frau Grohmann mitgebracht hatte. In der Gemeinschaft mit den Klassenkameraden zu werkeln und danach zu essen, war für alle ein tolles Erlebnis. Auch die Beachtung der Hygienevorschriften wie das Händewaschen und die Sauberkeit der Tische wurde groß geschrieben.

Diese Aktion ist ein wichtiger Beitrag zur Gesundheitserziehung der Kinder, der neben viel Wissenswertem auch noch eine Menge Spaß macht.

 

 

 

Schulversammlung

Die nächste Etappe im Schuljahr 2018/19 hat begonnen! Gleich nach den Faschingsferien fand an der Grundschule Schönwald eine weitere Schulversammlung statt. Unter dem Jahresmotto „Sauberkeit und Höflichkeit“ wurden die höflichen Umgangsformen wie grüßen, bitten, danken, entschuldigen besprochen, auf die in den Schulwochen bis zu den Osterferien ein besonderes Augenmerk gelegt werden soll. Der bunte Blumenstrauß an Verhaltensregeln für mehr Sauberkeit und Höflichkeit in der Schule auf der Stelltafel in der Aula wächst also weiter.

 

Nachgestaltung zu Otmar Alt

Die Klasse 4A beschäftigt sich im Kunstunterricht im Moment mit dem Künstler Otmar Alt. Im Hinblick auf das diesjährige Schulwiesenfest in Schönwald unter dem Motto „Kunst und Kinder“ hat sich die Klasse diesen Künstler ausgesucht und sein Bild „Der Conferencier“ nachgestaltet.  Mit ausdrucksstarken Farben entstanden tolle Bilder.

 


„Hüttengaudi“ als gesundes Pausenfrühstück

Zu einer „Hüttengaudi“ luden die Eltern der Klasse 2A alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schönwald sowie die Kinder aus dem Vorkurs Deutsch ein. Sie bereiteten ein gesundes Pausenfrühstück zu, bei dem alles unter diesem Motto dekoriert war. Alte Holzskier und Schlitten, urige Felle, Laternen und Holzscheite wurden da zusammengetragen und als Deko verwendet. Die fleißigen Mütter und Väter nahmen sich zum Großteil extra Urlaub, um zu helfen. Schon am Vortag wurde alles eingekauft und in die Schulküche gebracht. Ab sieben Uhr wurde dann eifrig geschält, geschnitten und hergerichtet. Smoothies, Obstsalat, Müsli, „Frischkäsestangerl“, Wraps, Gemüsesticks, Brezen und vieles mehr gab es zu kosten. Um dem Ganzen noch den richtigen Flair zu geben, kamen alle Eltern in Tracht gekleidet. Ein Junge aus der 2. Klasse kommentierte die Aktion am Ende so: „Das war das beste Essen der Welt!“

Ein schöneres Kompliment können die Eltern für ihr Engagement wohl kaum bekommen!!!

Ein herzliches Dankeschön an alle Eltern und Sponsoren!

 

Jonglier-Vormittag mit Heinz Bauer

Einen ganz besonderen Vormittag erlebten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schönwald mit Jongleur Heinz Bauer. Alle Klassen und auch die Vorschulkinder der beiden Kindergärten durften jonglieren üben. In Faschingskostümen verkleidet beschäftigten sich die Kinder nach der gekonnten Anleitung von Herrn Bauer mit Bällen, Tücher, Tellern und vielen anderen Gegenständen. Zur Musik wurden kleine Choreographien angebahnt. Mit viel Spaß wurde so die Geschicklichkeit trainiert. Fleißige Mütter hatten ein tolles Muffin-Buffet zubereitet, bei dem alle gerne zulangten. Der Förderverein der Schule übernahm die Kosten für die Grundschüler.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Bauer, die „Backfeen“ und unseren Förderverein, die uns diesen abwechslungsreichen Faschingsvormittag ermöglicht haben!

Hurra! Wir haben gewonnen!

Porzellankönigin Larissa II. kam in der letzten Woche mit einer Überraschung für die Kinder der Klasse 4A in die Grundschule Schönwald. Die Schülerinnen und Schüler haben mit ihrer Portfolio-Mappe über die „Porzellanstraße“ bei einem Wettbewerb gewonnen und sich gegen etliche andere Schulklassen durchgesetzt. Als Belohnung für die liebevoll mit Fotos und Collagen gestaltete Mappe erhielten die Kinder einen Gutschein für einen Aktionstag im Porzellanikon und jeweils einen Anhänger aus Porzellan. Die Klasse freute sich mit ihrer Lehrerin Frau Reinhold über diesen Erfolg und natürlich auch über den hohen Besuch der „Königin“. Außerdem gratulierten noch Siegmund Meyer, Vorsitzender des Vereins „Porzellanstraße“, Wilhelm Siemen, Museumsdirektor im Porzellanikon und Museumspädagogin Claudia Meißner. Sie wird die Kinder am Aktionstag durch das Porzellanikon führen und anschließend einen Kreativ-Workshop leiten.

 

Vorschule: „Mein Hut der hat drei Ecken“

„Mein Hut der hat drei Ecken“…. dieses alte Lied zum Singen und Mitmachen kennen viele. Im Vorschulunterricht wurde es gesungen und für die Mengenerfassung verwendet. Die Zahlen wurden von den Schönwalder Vorschulkindern auf verschiedene Art und Weise an der Wandtafel dargestellt und besprochen. Passend dazu wurden Hüte gefaltet. Ein erlebnisreicher und lehrreicher Vormittag, den Lehrerin Frau Pausch für unsere Kleinsten organisiert und geplant hat!