Klasse 4b im Porzellanikon

Zum Abschluss des Themas „Porzellanherstellung“ besuchte die Klasse 4b das Porzellanikon in Selb-Plößberg, um vor Ort zu erfahren, wie das „Weiße Gold“ bis heute hergestellt wird. Nach der Begrüßung durch Frau Denk durften die Schüler zunächst ein „Trienchen“ bemalen, das sie nach der Führung natürlich mit nach Hause nehmen durften.

Im Anschluss erläuterte Frau Denk  den Schülern  auf sehr anschauliche Weise die Herstellung des „Weißen Goldes“. Dazu bekam jedes Kind eine Arbeitsmappe, um einige wichtige Schritte der Porzellanherstellung festzuhalten. Unter kindgerechter Anleitung erfuhren sie, wie die Masse hergestellt wurde. Dabei beeindruckte der Lärm der Trommelmühlen ebenso, wie die imposante Dampfmaschine, die das Herz der Fabrik darstellte.

In der Dreherei zeigte Frau Denk, wie aus der zähen Masse mittels Schablonen Becher und andere runde Gegenstände geformt werden. Anschließend führte der Weg in die Gießerei, wo die Schüler erfuhren, wie aus Gießschlicker, der in Gipsformen gegossen wird, komplizierte Zuckerdosen, aber auch das kleine „Trienchen“ entstehen.

Ein Blick in den historischen Rundofen, in dem das Porzellan gebrannt wurde, durfte natürlich nicht fehlen. Den Abschluss bildete die Dekorabteilung. An der Arbeit der Maler erkannten die Schüler, dass in einigen aus der Gruppe vielleicht auch das Zeug zu kleinen Künstlern steckt. Als der Schulbus die Klasse zurück nach Schönwald fuhr, lautete die einhellige Meinung, dass  dieser interessante Vormittag viel zu schnell zu Ende ging.

Gesundes Pausenfrühstück der Klasse 3A

Endlich wieder Pausenfrühstück!

So dachten heute viele Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schönwald. Engagierte und fleißige Eltern aus der Klasse 3A haben gesunde Nahrungsmittel wie Mandarinen, Gurken und Vollkornbrot eingekauft, Brote geschmiert und Spieße gesteckt. Ab 7.00 Uhr waren die „guten Geister“ in der Schulküche tätig. Der Mehrzweckraum wurde dafür liebevoll mit Faschingsartikeln und Kostümen dekoriert.

Einige Eltern nahmen sich extra dafür Urlaub. Ein herzliches „Vergelt´s Gott!“ muss an dieser Stelle wieder einmal gesagt werden. Die Kinder honorierten die Arbeit der Eltern mit einem großen Applaus und viel Appetit auf die lecker zubereiteten Sachen.

 

Schneemann-Aktion 2017

Am Donnerstag, den 19.01.2017 machten sich alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schönwald gemeinsam auf den Weg zum „Alten Pfarrhaus“, um den Startschuss für die diesjährige „Schneemann-Aktion“ zu geben.

Der Weg führte durch den wunderbar verschneiten Winterwald in einer knappen dreiviertel Stunde zu dem idyllisch gelegenen Gasthaus, das etliche Kinder noch gar nicht kannten. Alle wurden herzlich von den Wirtsleuten Grünert empfangen.

Familie Grünert startete mit diesem Besuch der Grundschule auch in diesem Jahr wieder ihre tolle Schneemann-Aktion, bei der sie für jeden gebauten Schneemann Geld für einen guten Zweck spendet.

Zunächst wurde eine ausgiebige Brotzeit im Schnee gemacht, bei der jedes Kind ein Paar warme Wiener und heißen Früchtetee oder Kakao gesponsert vom Förderverein der Grundschule bekam.

Wie immer sehr gut von den Wirtsleuten organisiert, hatten alle Schülerinnen und Schüler innerhalb kürzester Zeit ihr Essen. Dann ging es frisch gestärkt ans Schneemannbauen. In kleinen Gruppen schaufelten, gruben und verzierten die Kinder ihre Schneefiguren. Echte Schneemänner aus gerollten Kugeln waren leider aufgrund des Pulverschnees nicht machbar.

Alle kamen dabei richtig ins Schwitzen. Nach einer guten Stunde hatten die Kinder 38 Schneefiguren gebaut, vom Feuerwehrmann über den Schneeclown bis hin zur alten Oma.

Mit viel Liebe zum Detail und großem Spaß wurde da mit Stoffen, Kohle, Karotten, alten Töpfen und Faschingszubehör verziert und dekoriert.

Nach einigen Fotos für die Presse und Dankesworten von Herrn Grünert für den Besuch der Schulkinder und die Unterstützung der Aktion, ging es zurück zur Schule. Dort kamen alle fröhlich und „ausgepowert“ kurz nach halb eins wieder an. So endete ein erlebnisreicher und gelungener Winterwandertag, bei dem die Kinder sich für einen guten Zweck engagiert haben.

 

 

Klassenweihnachtsfeiern

 

Am Freitag, dem 23.12.2016, fanden in allen Klassen Weihnachtsfeiern statt. Bei Plätzchen, Stollen, Kinderpunsch, Tee und Kakao wurden Weihnachtslieder gehört und gesungen, Geschichten vorgelesen und Spiele gespielt. So mancher gab seine geheimsten Wünsche an das Christkind preis und berichtete, wie in den Familien Weihnachten gefeiert wird.

Alle Klassen machten es sich in ihren Zimmern richtig gemütlich und stimmten sich bei Kerzenschein auf die Feiertage ein.

 

 

Klasse 1/2A

Klasse 1/2A

Klasse 1/2A

Klasse 1/2A

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klasse 4B

Klasse 4B

Klasse 4B

Klasse 4A

Klasse 3A

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtlicher Besuch im Haus Perlenbach

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien bereiteten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1/2A und B den Damen und Herren im Seniorenheim Haus Perlenbach eine besondere Weihnachtsfreude. Sie sangen, tanzten und trugen gekonnt ihre Gedichte vor. In einem halbstündigen Programm zeigten sie ihr Können und bekamen dafür viel Beifall.

Begleitet von Frau Seidel am Klavier sangen 52 Schulkinder für die Bewohner des Seniorenheimes Weihnachtslieder und stellten anschließend erstaunt fest, dass so mancher ältere Zuhörer Tränen in den Augen hatte vor Freude und Rührung.

Viele Zuhörer bedankten sich persönlich bei den Kindern für diese gelungene Weihnachtsüberraschung. Schulleiterin Simone Reitmeier versprach mit den Kindern wiederzukommen und wünschte allen gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Zum Schluss bekamen alle Schülerinnen und Schüler eine Süßigkeit als kleines Dankeschön.

Weihnachtsfeier 2016

„Weihnachten ist mehr als schenken,

Weihnachten ist mit dem Herzen denken!

Weihnachten ist Zeit für die Kinder zu haben.“

 

Diese Zeit für die Kinder nahmen sich überragend viele Eltern, Großeltern, Geschwister, sonstige Verwandte, Ehrengäste und Freunde der Grundschule aus Schönwald und Umgebung, um den Kindern bei ihren Vorführungen reichlich Beifall zu spenden.

Am Mittwoch, dem 21.12.2016 fand einer langen Tradition folgend in der TV-Halle Schönwald die Weihnachtsfeier der Grundschule statt. Wochenlang hatten sich alle Schülerinnen und Schüler akribisch mit ihren Lehrerinnen darauf vorbereitet.

Unter dem Motto „Weihnachten im Kerzenschein“ bescherten die Kinder den Zuschauern ein besinnliches und unterhaltsames Programm.

Mit dem gemeinsamen Lied „Singen wir im Schein der Kerzen“ begleitet von Frau Seidel am Keyboard starteten die Schülerinnen und Schüler stimmgewaltig den Abend.

Rektorin Frau Reitmeier erinnerte die Zuschauer daran, dass Weihnachten bedeute, sich Zeit füreinander, Zeit für die Kinder und gemeinsame Spiele, Zeit zum Singen von Weihnachtsliedern zu nehmen. Dieser Abend stehe im Zeichen eines harmonischen Miteinanders.

So wurden Gedichte und Lieder vorgetragen, sowie das Märchen der Sterntaler dargeboten und selbstverfasste Sternenwünsche der Schüler verlesen. Die Klassenleiterinnen Frau Reitmeier, Frau Sack, Frau Zimmermann, Frau Uhl und Frau Reinhold hatten Beiträge dem Motto entsprechend ausgewählt und mit den Kindern fleißig einstudiert.

Als Solistinnen traten Sidney Pöhler am Keyboard, Rieke Burghardt mit der Gitarre sowie Eva Rogler, Emma Schneider, Sidney Pöhler und Lea Ochsenmayer mit ihren Flöten auf.

Die Tanz-AG zeigte unter der Leitung von Frau Reitmeier die beiden Tänze „Jingle Bell Rock“ und „Frosty the snowman“, bei denen das Publikum begeistert mitklatschte.

Wieder einmal gelang es der Theater-AG unter der Leitung von Frau Reinhold mit ihrem Stück „So ein cooler Nikolaus“ den Saal zum Lachen zu bringen. Das kurzweilige Spiel bewies einmal mehr, dass sich die Zeiten ändern und Neuerungen selbst vor dem Nikolaus nicht Halt machen.

Auch das abschließende Lied „Strahle helles Kerzenlicht“ wurde gekonnt von Frau Seidel begleitet und versetzte die Zuschauer in Weihnachtsstimmung.

Mit diesem gelungenen Abend zeigten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schönwald ihr Können und vorbildliches Verhalten.

Hier einige Bilder des Abends! Weitere folgen!


Theatergruppe bei den evangelischen Senioren

Nicht nur bei der Siedlerweihnachtsfeier, sondern auch bei der Weihnachtsfeier der evangelischen Senioren gaben unsere Schauspieler ihr Können zum besten. Am dritten Adventswochenende führten die Kinder der Schulspiel-AG ihr Weihnachtsstück im Gemeindehaus auf und sorgten für gute Unterhaltung. Unter der Leitung von Christine Reinhold haben die Schülerinnen und Schüler schon seit Wochen für ihren Auftritt geprobt und ernteten dafür viel Applaus.


Der Nikolaus zu Besuch in der Schule

Eigentlich haben sich am Morgen des 06.12.2016 die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schönwald nur deshalb in der Aula um den Weihnachtsbaum versammelt, um Weihnachtslieder zu singen. Aber dann kam für alle überraschend der Nikolaus vorbei.

„Von drauß vom Walde,
da komm ich her,
ich muss euch sagen,
es weihnachtet sehr!
Doch das wisst ihr ja selbst –
überall leuchtet das Licht.
Nur vor eurer Schule,
da leuchtet es nicht.“

Ein Schuft die Lichterkette
gestohlen hat.
Wie ich hab gehört das,
da war ich platt!
Ich versprech es,
so wahr ihr mich hier seht,
der Dieb bekommt zur Weihnacht
kein Paket!!!“

So begann sein Gedicht.

Überwiegend lobte er die Kinder, die anscheinend alle sehr brav sind. Nur selten war da etwas von Schwätzern oder vergessenen Hausaufgaben zu hören. Auch die Lehrerinnen wurden vom Nikolaus dafür gelobt, wie gut sie sich alle um die Kinder kümmern und fleißig mit ihnen arbeiten.

Lediglich der Dieb der Weihnachtsbeleuchtung, die einige Tage zuvor vom Tannenbaum vor der Schultür geklaut wurde, bekam vom Nikolaus eine Strafe. Diese Jahr ginge er ohne Geschenke aus, versicherte der Nikolaus den Kindern. So etwas mache man einfach nicht.

Dafür bekam aber jede Klasse einen reich gefüllten Sack mit Mandarinen, Nüssen und Schoko-Nikoläusen.

Als Dank sangen alle Kinder dem Nikolaus ein Weihnachtslied vor, und die Klasse 4A hatte noch ein schönes Gedicht vorbereitet.

Zufrieden verabschiedete sich der Nikolaus von den Grundschülern bis zum nächsten Jahr und zog weiter.