Theatergruppe bei den evangelischen Senioren

Nicht nur bei der Siedlerweihnachtsfeier, sondern auch bei der Weihnachtsfeier der evangelischen Senioren gaben unsere Schauspieler ihr Können zum besten. Am dritten Adventswochenende führten die Kinder der Schulspiel-AG ihr Weihnachtsstück im Gemeindehaus auf und sorgten für gute Unterhaltung. Unter der Leitung von Christine Reinhold haben die Schülerinnen und Schüler schon seit Wochen für ihren Auftritt geprobt und ernteten dafür viel Applaus.


Der Nikolaus zu Besuch in der Schule

Eigentlich haben sich am Morgen des 06.12.2016 die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schönwald nur deshalb in der Aula um den Weihnachtsbaum versammelt, um Weihnachtslieder zu singen. Aber dann kam für alle überraschend der Nikolaus vorbei.

„Von drauß vom Walde,
da komm ich her,
ich muss euch sagen,
es weihnachtet sehr!
Doch das wisst ihr ja selbst –
überall leuchtet das Licht.
Nur vor eurer Schule,
da leuchtet es nicht.“

Ein Schuft die Lichterkette
gestohlen hat.
Wie ich hab gehört das,
da war ich platt!
Ich versprech es,
so wahr ihr mich hier seht,
der Dieb bekommt zur Weihnacht
kein Paket!!!“

So begann sein Gedicht.

Überwiegend lobte er die Kinder, die anscheinend alle sehr brav sind. Nur selten war da etwas von Schwätzern oder vergessenen Hausaufgaben zu hören. Auch die Lehrerinnen wurden vom Nikolaus dafür gelobt, wie gut sie sich alle um die Kinder kümmern und fleißig mit ihnen arbeiten.

Lediglich der Dieb der Weihnachtsbeleuchtung, die einige Tage zuvor vom Tannenbaum vor der Schultür geklaut wurde, bekam vom Nikolaus eine Strafe. Diese Jahr ginge er ohne Geschenke aus, versicherte der Nikolaus den Kindern. So etwas mache man einfach nicht.

Dafür bekam aber jede Klasse einen reich gefüllten Sack mit Mandarinen, Nüssen und Schoko-Nikoläusen.

Als Dank sangen alle Kinder dem Nikolaus ein Weihnachtslied vor, und die Klasse 4A hatte noch ein schönes Gedicht vorbereitet.

Zufrieden verabschiedete sich der Nikolaus von den Grundschülern bis zum nächsten Jahr und zog weiter.

Unsere Theatergruppe bei der Siedlerweihnachtsfeier

p1010055Wie „So ein cooler Nikolaus“ Kindern eine Freude macht und einen Vater zur Verzweiflung bringt, zeigte die Theatergruppe der Grundschule Schönwald am Samstag, 03.12.2016 im Gemeindehaus bei der Siedlerweihnachtsfeier.

Daniel Gassenmeyer als „Neuzeitnikolaus“ mit ultracooler Sonnenbrille und blinkender Mütze hatte flotte Sprüche auf Lager und entsprach damit so gar nicht den Vorstellungen von Familienvater Dustin Schurbaum. Auch Mutter Emma Schneider war zunächst sehr erstaunt als dieser ungewöhnliche Nikolaus die gute Stube betrat.

p1010040

 

 

 

 

 

 

 

Die Kinder der Familie jedoch, gespielt von Fiona-Sophie Steiner, Eva Rogler und Verda Üzel, hatten natürlich gar nichts dagegen einzuwenden, dass der Nikolaus sie mit coolen Sprüchen und Geschenken bedachte.p1010051

 

p1010044

 

 

 

 

 

 

 

 

p1010061Die vielen Lacher des Publikums und der tosende Applaus am Ende zeigte, dass es Frau Christine Reinhold und ihre Schauspieler wieder einmal geschafft haben alle zu begeistern.p1010062

 

 

Pausenfrühstück der Klasse 4A

Am Mittwoch, 30.11.2016, war es wieder soweit! Alle Kinder freuten sich schon riesig auf das nächste gesunde Pausenfrühstück, das diesmal von den Eltern der Klasse 4A ausgerichtet wurde. Fleißige Helfer richteten schon am Vortag den Mehrzweckraum her. Ab 7.00 Uhr morgens standen die Eltern in der Schulküche und schnitten Gurken, schälten Karotten und belegten leckere Brote.

Alles war weihnachtlich geschmückt und duftete herrlich. Für alle Schülerinnen und Schüler war es ein besonderer Vormittag , bei dem sie sogar selbstgemachten Apfelpunsch und Apfel-Zimt-Quark kosten konnten.

Vielen lieben Dank an die fleißigen Helfer!

 

p1010014p1010018p1010020p1010034p1010036p1010015p1010023

Schulzahnarzt Dr. Poersch zu Besuch

Wie in jedem Schuljahr besuchte uns auch heuer Zahnarzt Dr. Poersch mit seinen Assistentinnen im Unterricht. Sehr ausführlich und anschaulich informierte er die Schüler über die richtige Zahnpflege und eine gesunde Ernährung, um die Zähne gut vor Karies zu schützen. Zum Schluss durfte jedes Kind ein Zahnputzset (Zahnbürste, -putzbecher und -pasta) aussuchen und mit nach Hause nehmen.

 

dsc02005dsc02004dsc02014dsc02009

 

 

Besuch im Rathaus bei Herrn Bürgermeister Jaschke

Auch in diesem Schuljahr durften die Schüler der Klasse 4A im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts zum Thema „Unsere Gemeinde“ den Bürgermeister besuchen. Schon im Eingangsbereich orientierten sie sich auf dem Wegweiser über die Ämter im Rathaus. Im ersten Stock empfing dann der Bürgermeister die Klasse in seinem Arbeitszimmer, bevor alle mit ihm im zweiten Stock in den Sitzungssaal durften. Wie bei einer richtigen Stadtratssitzung nahmen alle Schüler am großen Sitzungstisch Platz und hörten gespannt den Erklärungen Herrn Jaschkes zu. Zudem durften alle ihre vorbereiteten Fragen stellen, die der Bürgermeister ausführlich beantwortete. Zum Schluss zeigte er den Kindern das Zeitungsarchiv auf dem Dachboden des Rathauses und verabschiedete alle Schüler vor dem Rathaus.

dsc01974dsc01972dsc01980dsc01978dsc01985dsc01983

 

Projekt Klasse 2000 im Schuljahr 2016/17

Wie bereits seit vielen Jahren haben wir auch in diesem Schuljahr Sponsoren gefunden, die es uns ermöglichen, in allen Klassen das Projekt „Klasse 2000“ weiterzuführen. Dabei handelt es sich um ein Programm zur Gesundheitsförderung und Prävention.

Die Sponsoren sind momentan

Unsere Gesundheitsförderin Frau Rohrmüller versteht es, den Kindern auf sehr anschauliche Art und Weise bewusst zu machen, wie wichtig es ist, seinen Körper fit und gesund zu halten, was wir selbst dafür tun können, wie unser Körper aufgebaut ist uvm.

In der 4. Jahrgangsstufe ging es in der 1. Stunde mit Frau Rohrmüller um „Mein Gehirn – besser als jeder Computer“. Es folgen im Laufe des Jahres noch die Einheiten „Umfrage zum Rauchen und Alkohol-Trinken“ sowie „Nimm auch eine!“

Damit leistet unsere Schule einen sehr wichtigen Beitrag zur gesunden Lebensführung unserer Kinder.

http://www.klasse2000.de

Auf dieser Seite finden Sie alles Wichtige über unser Projekt. Wir sind seit Jahren zertifizierte „Klasse 2000“ Schule.

Hier einige Impressionen aus der 4. Klasse:

p1000608p1000609p1000618p1000610p1000620p1000623p1000624p1000607

Bundesweiter Vorlesetag am 17.11.2016

Es war wieder soweit! Die Grundschule Schönwald hat sich auch in diesem Jahr am bundesweiten Vorlesetag beteiligt. Damit soll das Interesse am Lesen geweckt werden. Vorgelesen zu bekommen ist für alle Kinder ein besonderes Erlebnis.

Fünf Vorleser haben sich bereit erklärt, unseren Kindern vorzulesen. Dies waren Herr Bürgermeister Jaschke, der ehemalige Rektor Jürgen Judas, Frau Goritzka von der Stadtbücherei, Frau Renate Gebhardt und Frau Beate Godron.

p1000724„Bleib wie du bist, kleines Schaf“, ein Buch von Ursel Scheffler, las Frau Godron der Klasse 1/2A vor.

Gespannt lauschten die Kinder der Geschichte des kleinen Schafs, das anders sein wollte als alle anderen.

„Mannomääääh! Nie kriege ich, was ich will!“ Dieser Satz aus dem Buch kam einigen jungen Zuhörern aus ihrem eigenen Leben sehr bekannt vor.

p1000727

In der Klasse 1/2B hörten die Schülerinnen und Schüler einen Ausschnitt aus dem Klassiker „Die kleine Hexe“ von Otfried Preussler. Am Ende bekamen alle Kinder der 1. Klassen ein Buch der Aktion „Lesestart“ geschenkt, das zum gemeinsamen Lesen mit den Eltern oder zum Vorlesen durch Erwachsene gedacht ist. Den Kindern der 2. Klassen wurde ein Lesepass geschenkt, der die Lesemotivation steigern soll.

 

img_4446

Mit einem Kuchen wurde die Klasse 3A von Frau Goritzka in der Stadtbücherei verwöhnt. Dieser passte perfekt zu dem vorgelesenen Buch „Cleo und der total coole Kuchenclub“. Wie immer hat Frau Goritzka diesen Vormittag zu einem ganz besonderen Ereignis für die Kinder werden lassen.

 

 

 

dsc02002

Die Schüler der Klasse 4A hörten von Herrn Jaschke einen Ausschnitt aus dem Buch „Die Vorstadtkrokodile“ von Max von der Grün, der in seiner Kindheit selbst für einige Jahre die Schönwalder Volksschule besucht hat. Interessiert lauschten alle dem Vortrag über eine Geschichte vom Aufpassen, von Mutproben und Freundschaften. Was die „Krokodiler“ alles erleben, trug Herr Jaschke sehr eindrucksvoll vor. Zum Schluss überreichten die beiden Klassensprecher dem Bürgermeister ein kleines Dankeschön.

 

p1000735

Herr Judas las der Klasse 4B zwei Geschichten aus dem Buch „Die grauen und die grünen Felder“ vor, die aus der Sicht von Kinder auf Probleme. ganz aktueller Natur aufmerksam machten. Die Vorurteile der Erwachsenen beeinflussen zunächst das Verhalten der Kinder „aus der Teichstraße“ und der aus dem „Bahnweg“. Im Laufe der Geschichte lernen sie sich durch ihre Spiele und einen heimlichen Besuch besser kennen, machen ihre eigenen Erfahrungen und werden am Ende die besten Freunde. Die Schüler wurden dabei immer wieder zum Weiterdenken angeregt und spielten die Geschichte anschließend anschaulich und begeistert weiter.

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

Wie bereits in den letzten Schuljahren beteiligte sich die Grundschule Schönwald auch in diesem Jahr an der bayernweiten „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“. Vom 17.10. bis zum 20.10. beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema „Energie erleben“ im Unterricht.

Den Begriff „Energie“ verbanden die Schülerinnen und Schüler mit der Kraft und Ausdauer, die sie für sportliche Aktivitäten, die Pausen, aber auch das Lernen und Konzentrieren im Unterricht benötigen.

„Ohne etwas im Magen kann ich nicht richtig nachdenken, sagt meine Mama immer“, argumentierte da ein Schüler, der von seinem Frühstück berichtete.

Frau Eller von der AOK

Frau Eller von der AOK

Frau Astrid Eller, Ernährungsberaterin der AOK Wunsiedel, brachte viele Lebensmittel mit in die Zimmer der beiden 1. und 2. Klassen der Grundschule Schönwald. Nun war es Aufgabe der Kinder, diese in eine große Holzpyramide einzusortieren. Allen wurde schnell klar, wovon man viel oder eher wenig essen und trinken sollte und welche Lebensmittel besonders viel Energie spenden.

Überaus motiviert ordneten die Schülerinnen und Schüler die mitgebrachten Sachen ein und lernten dabei auch für die neue Lebensmittel wie Rettich und rote Beete kennen.

s1610_17engi_0090Außerdem erklärte Frau Eller den Kindern noch sehr anschaulich, woher der Begriff „Vollkorn“ kommt. Für die sich anschließende „Brotmeditation“ bekam jedes Kind eine ofenfrische Vollkornsemmel geschenkt, an der es mit geschlossenen Augen riechen durfte, bevor genussvoll hineingebissen wurde.

Auch einen Wochenplan, auf dem das Pausenfrühstück dokumentiert werden konnte und dazu passend eine Brotzeitdose hatte Frau Eller für alle Kinder als Geschenk dabei.

„Die Semmel hat auch ohne Wurst geschmeckt“, stellte ein Mädchen begeistert am Ende der Schulstunde fest.s1610_17engi_0330s1610_17engi_0190s1610_17engi_0270s1610_17engi_0240

 

Pausenfrühstück der Klasse 4b

s1610_19paus_0010In der Woche der Nachhaltigkeit, die in diesem Jahr unter dem Motto „Energie“ stand, gestalteten die Eltern der Klasse 4b ein Pausenfrühstück für die Kinder, das ihnen bewusst machte, wie wichtig gesundes Essen für den Körper ist.

Durch ein vielfältiges Angebot an Obst und Gemüse, Brötchen mit Frischkäse mit diversem süßem oder herzhaftem Belag bekamen sie die nötige Energie, um anschließend den Unterricht gestärkt fortsetzen zu können.

Danke an die fleißigen Helfer.

s1610_19paus_0030s1610_19paus_0040s1610_19paus_0020s1610_19paus_0050