Tischtennisfieber

Es scheint eine ansteckende Krankheit zu sein! Viele Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schönwald sind dem Tischtennisfieber verfallen. Früh am Morgen ab halb acht hört man durch das Schulhaus fast schon meditativ das rhythmische „Klack-klack“ aus der Aula. Vor allem die Jungs aus der 4. Klasse haben großes Talent und einige sind auf Anraten der Schulleiterin schon bei der ortsansässigen Tischtennisabteilung vorstellig geworden. Allerdings ließ das schulische „Equipment“ sehr zu wünschen übrig. Von Elternspenden konnte endlich ein neues Netz angeschafft werden. Aber die Schläger waren inzwischen durch die starke Beanspruchung in einem traurigen Zustand. Das fiel sehr aufmerksamen Eltern auf. So kaufte Familie Frenzl ohne zu zögern vier neue Schläger mit Bällen inklusive Aufbewahrungstasche.

Da war die Freude bei den „infizierten“ Tischtenniscracks natürlich groß. Ein dickes Dankeschön für so viel „gelebte Schulfamilie“!!!

Neue Pausenspiele durch Spenden

Die Neuanschaffung von Pausenspielen wurde durch vielfältige Spenden ermöglicht. So kamen durch Spenden vom Schönwalder Markt, Elternspenden bei der Schuleinschreibung 2019, einer Spende von Familie Rödig und einer Siegprämie der Grundschule Schönwald beim Ablegen des Deutschen Sportabzeichens im vergangenen Schuljahr Einnahmen in Höhe von über 200 Euro in die Kasse der Schule. Davon wurden neue Springseile, ein Schwungtuch und Hüpfspiele für die bewegte Pause angeschafft.

Ein herzliches Dankeschön an alle Spender!

Großzügige Spende

Eine große Freude bereiteten Eltern und der Förderverein den Grundschülern aus Schönwald. Ein sehr teurer neuer Gruppentisch für die Aula konnte angeschafft werden. Er ist zusammenklappbar und damit platzsparend. Vor allem beim Pausenfrühstück und bei der Frühaufsicht sitzen die Kinder gerne an dem Tisch für 12 Personen zusammen und essen oder spielen gemeinsam.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Costel Mincea, Frau Inga Sanke in ihrer Funktion als selbständige Finanzberaterin und den Förderverein der Grundschule Schönwald vertreten durch den Vorsitzenden Herrn Walter Grimm!

Besuch der Buchhandlung Nerb und der Stadtbücherei Selb

Für die Klasse 4a ging es zeitig früh mit dem Zug los in Richtung Selb. Zusammen mit Frau Uhl, Frau Pausch und Frau Bayreuther machten sich die Schülerinnen und Schüler auf den Weg, um die Buchhandlung Nerb in Selb zu besuchen. Im Rahmen des „Welttages des Buches“ konnten die Kinder die Buchhandlung besichtigen und bekamen dort für einen Gutschein von der „Stiftung Lesen“ ein Buch geschenkt. Frau Hofmann nahm sich extra für die Schülerinnen und Schüler Zeit, um ihnen ihr Sortiment an Büchern zu zeigen und die Bestellmöglichkeiten zu erklären. Einige Kinder nutzten gleich die Gelegenheit und bestellten sich Bücher. Anschließend ging es zu Fuß weiter in die Stadtbücherei Selb, wo Frau Reckmann den Kindern erklärte, wie sie am Computer ein Buch suchen können, welche Abteilungen es in der Bücherei gibt und wie man sich zurechtfindet. Es blieb auch noch genügend Zeit zum Schmökern in den gemütlichen Ecken der Bücherei. Mittags fuhren dann alle wieder mit dem Zug nach Schönwald zurück. Dieser Ausflug war eine weitere Bereicherung für unser Leseprojekt im Schuljahr 2018/19.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Hofmann und Frau Reckmann für diesen interessanten und informativen Vormittag!

Gesundes Pausenfrühstück der Klasse 1A

„Picknick im Zaubergarten“ gab es heute in der Grundschule Schönwald. Einige Eltern der Klasse 1A verwandelten den Mehrzweckraum und die Aula mit Gartenutensilien und Picknickdecken in einen Zaubergarten, in dem es sehr leckere Sachen zu kosten gab. Von „Hackfleisch-Maulwurfhaufen“, über „Marienkäfer-Käse“, Fruchtspieße, „Glitzer-Bananenquark“, Kräuterbrote bis hin zu Blumenkästen voller Gemüse-Sticks inklusive Quark-Dip konnten die Kinder alles probieren. Die Bäckerei Sohns und viele Eltern der Klasse sponserten zusammen mit dem Förderverein der Schule die Nahrungsmittel. Ein herzliches Dankeschön für die überaus engagierten Eltern, die gestern und heute ein besonderes schulisches Erlebnis für die Kinder vorbereitet haben!

Känguru-Ehrung 2019

In der heutigen Schulversammlung wurden die Teilnehmer am Känguru Wettbewerb 2019 geehrt. Das ist ein freiwilliger Mathematik-Wettbewerb der Humboldt-Universität Berlin, der von dort gestellt und auch ausgewertet wird. Die Kinder bekommen Knobelaufgaben aus dem Bereich der Mathematik gestellt und müssen diese durch logisches Denken lösen. Alle Teilnehmer aus den 3. und 4. Klassen bekamen eine Urkunde von der Wettbewerbsleiterin Frau Uhl überreicht sowie einen kleinen Zauberwürfel. Herausragende Leistungen mit Sonderpreisen gab es in diesem Jahr zwar keine, jedoch schaffte es ein Schüler der 3. Klasse, einen Känguru-Sprung zu absolvieren. Das bedeutet, dass er als Einziger in der Lage war, fünf aufeinander folgende Aufgaben im Test richtig zu lösen. Hierfür erhielt er ein T-Shirt.