„Peter und der Wolf“ – Besuch im Rosenthal-Theater

Die beiden 4. Klassen besuchten das Rosenthal-Theater in Selb, um das bekannte musikalische Märchen „Peter und der Wolf“ von Sergej Prokofieff zu hören. Das Werk hat das Ziel, Kinder mit den Instrumenten eines Sinfonieorchesters vertraut zu machen.
Den Hofer Symphonikern gelang es , jede handelnde Person des Musikmärchens durch ein Instrument oder eine Instrumentengruppe für die Schüler eindrucksvoll darzustellen: Peter durch die Geige, bzw. die Streicher, den Vogel durch die Piccoloflöte, die Ente durch die Oboe, die Katze durch die Klarinette, den Großvater durch das Fagott, den Wolf durch drei Hörner, die Gewehrschüsse der Jäger durch Pauken und die große Trommel. Zudem wurden auch die anderen Orchesterinstrumente den jungen Zuhörern anschaulich erklärt. Die musikalischen Einzelinhalte verband dabei der Sprecher mit seiner Erzählung für die Schüler spannend und unterhaltsam.

Schulversammlung nach den Weihnachtsferien

Wie immer trafen sich alle Schülerinnen und Schüler nach den Weihnachtsferien mit ihren Lehrerinnen zu einer Schulversammlung. Dabei wurde das Jahresmotto „Schmöker-Schule-Schönwald“ wieder ins Gedächtnis gerufen. Das Christkind hat vielen Kindern Bücher geschenkt, die dann in den Ferien auch gleich gelesen wurden. Anschließend wurden neue Bücherstapel ins Bücherregal geheftet und fieberhaft gezählt. Die Wette gilt! Wenn die Kinder es schaffen, bis Ende des Schuljahres insgesamt 1000 Bücher gelesen zu haben, dann winkt von den Lehrerinnen ein toller Gewinn. Bisher wurden etwas über 300 Bücher gelesen. Das Ziel ist also durchaus erreichbar. LESEN-LESEN-LESEN heißt jetzt die Devise.