Aktuelles vom 18.03.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schönwald, liebe Eltern!

Falls jetzt schon Langeweile einsetzt oder die Kinder Beschäftigung über die gestellten Aufgaben hinaus benötigen, bietet Ihnen Oriolus dankenswerterweise ein tolles Angebot, das im Folgenden erläutert wird. Die Schule Schönwald hat eine aktuelle Schullizenz und kann das Angebot somit nutzen. Informieren Sie sich!!!!

Oriolus stellt den Kindern die Lernprogramme während der Zeit der Schulschließung bis zum 20.04.2020 für zu Hause kostenlos zur Verfügung: Du gehst mit Hilfe deiner Eltern folgendermaßen vor:

1. Oriolus-Programm für Windows, Android oder Mac von www.oriolus.de herunterladen

2. Schnellfreischaltcode per Mail bei mir anfordern unter s.reitmeier@t-online.de

3. Freischaltcode dann unter „freischalten“ eingeben (Code kann auf beliebig vielen Geräten zu Hause eingesetzt werden: PC, iPad, Android, Mac)

4. Auf iPads kann die Oriolus-App aus dem App Store heruntergeladen werden. App starten und auf der Startseite oben auf Oriolus-Login und unter Oriolus-ID die Schnellfreischaltnummer eingeben (normaler WLAN-Zugang nötig: Gast reicht nicht aus!)

5. Schnellfreischaltcode darf aus Datenschutzgründen BITTE NICHT an Dritte weitergegeben werden. Achtung !!!!!

Falls Online-Freischaltung nicht klappt, hier ein alternativer Freischaltcode für die manuelle Eingabe: Freischaltname: Oriolus hilft L86EF2B7 Freischaltcode: ffff-fenw-eceb-5f4? Oriolus läuft damit offline!

Bayernweite Schulschließung

https://www.km.bayern.de

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte! Die wichtigsten Informationen über die Schulschließung haben Sie heute über die Postmappe Ihres Kindes erhalten. Die Schülerinnen und Schüler haben alle wichtigen Arbeitsmittel mit nach Hause bekommen inklusive eines Arbeitsplanes. Diesen finden Sie für alle Klassen auch nochmals im Service-Center unserer Homepage. Informieren Sie sich weiterhin über unsere Homepage und über die Seite des Kultusministeriums Bayern!

Aktuelle Informationen zur Schulschließung wegen des Coronavirus Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, zunächst eine beruhigende Nachricht: Zum momentanen Zeitpunkt gibt es an der Grundschule Schönwald keinen Verdachtsfall bzw. Infektionsfall. Ich hoffe inständig, dass dies für alle unsere Schülerinnen und Schüler und auch ihre Familien so bleibt. Wie Sie Medienberichten entnehmen können (Bayerischer Rundfunk, 13.03.2020, 9 Uhr), werden vermehrt weitere Maßnahmen getroffen, die auch die bayernweite Schulschließung im Zeitraum von Montag, 16.03.2020 bis zunächst einschließlich 19.04.2020 (Ende der Osterferien) umfassen. Auch die Kindertagesstätten, Kindergärten und Horte – so auch unser Hort „Sonnenschein – haben geschlossen. Danach wird es eine Bestandsaufnahme geben und Sie werden über das Kultusministerium zum weiteren Vorgehen informiert werden. Ab Montag bleiben alle Schulen somit geschlossen. Eltern und Kinder dürfen die Schulen nicht mehr betreten. Notgruppen für Kinder werden nur in den Klassenstufen 1-6 eingerichtet, wenn beide Elternteile in systemkritischen Berufen wie Pflegepersonal, Ärzte, Polizisten, Feuerwehren tätig sind oder bei Alleinerziehenden in einer systemkritischen Berufsgruppe. Mit diesem Elternbrief möchte ich Sie außerdem darüber informieren, wie wir gewährleisten können, dass Ihre Kinder auch zu Hause den Unterrichtsstoff, zumindest in den Kernfächern, nicht aus den Augen verlieren und entsprechend am Ball bleiben: Folgendes Procedere wurde beschlossen: 1. Ihr Kind bekommt am heutigen Freitag Schulbücher und die dazugehörigen Hefte sowie weitere Arbeitsmaterialien mit nach Hause. 2. Außerdem finden Sie auf unserer Homepage unter www.grundschule-schoenwald.de aktuelle Informationen. Ich bitte Sie, sich auf diese Informationen (unsere Schule betreffend) zu verlassen und keine inoffiziellen weiteren Informationen über z.B. Whatsapp zu verschicken. Dies würde nur für Verwirrung und Unklarheiten sorgen. DANKE! 3. Konkret werden wir unter der Rubrik „Service“ für die Klassen Arbeitsmaterial zur Verfügung stellen. Hier können Sie dann ab morgen, Samstag, den 14.03.2020 nachsehen, welche Aufgaben Ihr Kind erledigen kann. 4. In Eigenverantwortung sollten angegebene Aufgaben zur Wiederholung und Festigung so gut es geht erledigt werden. Alle verwendeten Arbeits- und Übungshefte können natürlich erst nach Beendigung der Maßnahme von den Lehrerinnen kontrolliert werden. Wir bitten Sie als Eltern, uns zu unterstützen und Ihr Kind darin zu bestärken, die Zeit der Schulschließung zur Wiederholung und Festigung des bisherigen Lernstoffes zu nutzen. Gerne stehe ich unter der Telefonnummer 09287/58022 für Rückfragen zur Verfügung. Der Anrufbeantworter läuft. Bitte nutzen Sie auch diese Möglichkeit! Für Ihre konstruktive Mitarbeit bedanke ich mich im Voraus und wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute.

Schulversammlung nach den Faschingsferien

Am ersten Schultag nach den Faschingsferien trafen sich wieder alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen zu einer Schulversammlung vor dem Leseregal. Gemäß dem Jahresmotto „Schmöker-Schule-Schönwald“ lesen die Kinder fleißig Bücher, füllen Lesepässe aus und arbeiten im Programm Antolin. Der Vorher-Nachher-Vergleich zeigt, dass die Kinder bereits fleißig gearbeitet haben. Waren es bis zu den Weihnachtsferien ca. 290 gelesene Bücher, so haben die Schüler nun schon über 550 Bücher gelesen. Das Ziel rückt somit näher, die laufende Wette gegen die Lehrerinnen zu gewinnen: 1000 gelesene Bücher in einem Schuljahr, um dann am Ende des Schuljahres einen tollen Gewinn zu bekommen. ÜBER DIE HÄLFTE IST GESCHAFFT!!! ES SIEHT SEHR GUT FÜR DIE KINDER AUS!

Hinweise zum Thema „Coronavirus“

 http://schulamt-wunsiedel.de

Aktuelle Informationen: Umgang mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) Die zunehmende Ausbreitung des Coronavirus in Europa und auch in Deutschland macht es notwendig, einige vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen und Hinweise zum Verhalten zu geben:

Schulbesuch: Grundsätzlich gilt zum jetzigen Zeitpunkt die Schulpflicht. Die Schule setzt ihren Unterrichtsbetrieb uneingeschränkt fort, bis weitere Anweisungen aus dem Kultusministerium kommen. Dies bedeutet auch, dass versäumter Unterrichtsstoff nachgeholt werden muss.

Informationen zum Verhalten in unterschiedlichen Fällen: Schülerinnen und Schüler mit unspezifischen Symptomen und Kontakt zu einem COVID-19 Patienten oder Aufenthalt in einem Risikogebiet innerhalb der letzten 14 Tage Schülerinnen und Schüler, die mit unspezifischen Allgemeinsymptomen (wie z.B. Fieber, Muskelschmerzen, Durchfall) oder akuten respiratorischen Symptomen (z.B. Husten, Schnupfen) erkrankt sind und sich in den letzten 14 Tagen vor Symptombeginn in einem Risikogebiet (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html ) aufgehalten haben, sowie Schülerinnen und Schüler, die unter den o.g. Symptomen leiden und Kontakt zu einem COVID-19 Patienten hatten, sind begründete Verdachtsfälle.

2. Schülerinnen und Schüler ohne Symptome und Kontakt zu einem COVID-19 Erkrankten innerhalb der letzten 14 Tage Schülerinnen und Schüler, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einem COVID-19 Erkrankten hatten, müssen sich, auch wenn sie keine der o.g. Symptome aufweisen, umgehend an ihr Gesundheitsamt wenden.

3. Schülerinnen und Schüler ohne Symptome und Aufenthalt in einem Risikogebiet innerhalb der letzten 14 Tage Schülerinnen und Schüler, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, wird angeraten, unabhängig von Symptomen unnötige Kontakte zu vermeiden und, sofern das möglich ist, zu Hause zu bleiben. Die Schule ist umgehend darüber in Kenntnis zu setzen. In diesem Fall gilt die Nichtteilnahme am Unterricht als entschuldigt i.S.d. § 20 Abs. 1 BaySchO.

In allen oben genannten Fällen wenden Sie sich unbedingt vor einem Schulbesuch telefonisch an die Schule!

Weitere Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus finden Sie hier: Merkblatt für Erziehungsberechtigte und Schülerinnen und Schüler (siehe Anlage) Merkblatt zum Infektionsschutz (siehe Anlage) Aktuelle Informationen zu COVID-19: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ /N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html Aktuelle Risikobewertung des Robert Koch-Instituts: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikobewertung.html Risikogebiete: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html Download Merkblatt Eltern FINAL.docx Microsoft Word-Dokument [24.5 KB] Download Merkblatt-Infektionsschutz-Coronavirus.p[…] PDF-Dokument [183.5 KB]

Schulfasching 2020

Am letzten Schultag vor den Winterferien erlebten die Schülerinnen und Schüler einen „zauberhaften“ Schulfasching. Herr Heinz Bauer zauberte mit den Kindern der Grundschule und den Vorschulkindern. Alle hatten sich toll verkleidet. Als Stärkung für die Pause hatte der Elternbeirat „Faschingsmuffins“ gebacken, die liebevoll dekoriert waren. Danach konnten alle in der Turnhalle mit Tüchern, Bällen, Reifen usw. jonglieren und zur Faschingsmusik tanzen. Ein Vormittag, der sicherlich allen großen Spaß gemacht hat! Herzlichen Dank an Herrn Bauer und die Bäckerinnen und Bäcker!

Klasse 2000 – Anspannung und Entspannung

Um ein Leben lang gesund zu bleiben rät Klaro von der Klasse 2000 dazu auf den Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung zu achten. Das erfuhren die Kinder der Klasse 2A bei einer weiteren Stunde von Gesundheitsförderin Frau Kramer. Die Wohlfühlwaage muss immer ausgeglichen sein, damit der Körper keinen Schaden nimmt. Eine Entspannungsübung mit Massagebällen durften die Kinder dann als Partnerübung selbst ausprobieren. Da wurde es mucksmäuschenstill und eine sehr entspannte Atmosphäre wurde spürbar.

Schuleinschreibung 2020

Am heutigen stürmischen Montag fand an der Grundschule Schönwald die Schuleinschreibung statt. In gemütlicher Atmosphäre bastelten die Vorschulkinder Namenskarten für ihren ersten Schultag, während die Eltern neben den Einschreibeformalitäten gemeinsam Kaffee und Kuchen im Mehrzweckraum genießen konnten, den der Elternbeirat vorbereitet hatte.

Vorlesekino am 05.02.2020

Im Anschluss an das gesunde Pausenfrühstück der Klasse 3A fand ein weiteres Vorlesekino in den Klassen statt. Alle Schülerinnen und Schüler konnten sich am Montag in Listen für verschiedene Bücher eintragen: Es gab z.B. die Olchis, den Mitternachtsreiter, die Schusselhexe, Cowboy Klaus oder das Rumpelröschen zu sehen und zu hören. Alle Lehrerinnen lasen eine halbe Stunde aus diesen Büchern vor. Besonders reizvoll empfinden die Kinder die Auflösung des Klassenverbandes, das Treffen anderer Kinder und Lehrerinnen. Das genaue und konzentrierte Zuhören wird mit den Lesekinotagen gefördert.