Schulversammlung am 11.03.2019

Am Tag nach den Faschingsferien kamen alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schönwald am „Lesebaum“ zusammen, um einen Blick auf den Fortschritt ihrer Leseaktion zu werfen. Alle Kinder lesen Bücher und füllen Lesepässe dazu aus. Für jedes gelesene Buch bekommen sie ein Ahornblatt für den Lesebaum, der mittlerweile schon ein gewaltiges Blattwerk bekommen hat. Verschiedene Sponsoren geben für jedes Buch einen Euro. Das Ziel von 1000 gelesenen Büchern im Laufe dieses Schuljahres rückt in erreichbare Nähe. Ein schönes Lesefest mit vielen Aktionen wird dann am Ende des Schuljahres den krönenden Abschluss bilden.

Schulfasching 2019

Mit Spielen in der Turnhalle zu Stimmungsmusik und anschließendem Basteln von Faschingsorden feierten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schönwald heute ihren Schulfasching. Dazu waren auch die Vorschulkinder beider Kindergärten eingeladen. Fleißige Muttis hatten leckere Muffins gebacken, die schnell aufgegessen waren.

Ein toller Tag als Einstimmung auf die Ferien!!!

Zeig und sprich – Methodentraining in der 1. Klasse

Ein eigenes kleines Buch lesen, den Klassenkameraden daraus vorlesen und erzählen, wovon die Geschichte handelt – das ist ein erstes Training für Referate, die in höheren Klassen gehalten werden. Ganz ohne Scheu stellte Juli ihr Buch „Tausche Bruder gegen…“ vor. Diese Thematik sprach sehr viele Mitschüler an, denn nicht jeder kommt immer gut mit seinen kleineren Geschwistern aus. Da gibt es oft Streit und Neid, wie die Kinder von ihren eigenen Erfahrungen berichteten. Mit Sicherheit ein Buch, das man so wie Juli weiterempfehlen kann!

Bananenmilch für alle

Die Klasse 3A befasst sich im Deutschunterricht gerade mit dem Thema „Vorgangsbeschreibung“. Wie mache ich eine Bananenmilch? Um den Vorgang der Herstellung gut beschreiben zu können, ist es geschickt, eine solche selbst herzustellen. Alle brachten Zutaten und Gerätschaften mit. Dann ging es munter an die Arbeit. Dabei kam eine sehr leckere Bananenmilch heraus, die nicht nur den Kindern der 3A sehr gut schmeckte, sondern auch noch an andere Schülerinnen und Schüler verteilt wurde. So hatten alle etwas davon und der schriftliche Teil der Aufgabe ging dann in der darauffolgenden Schulstunde wie von alleine.

Besuch der 3. Klassen bei der Feuerwehr

In dieser Schulwoche besuchten die beiden dritten Klassen die Freiwillige Feuerwehr in Schönwald. Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts erfuhren die Schülerinnen und Schüler viel Wissenswertes über die Aufgaben der Feuerwehr. Herr Stopp und seine Helfer beantworteten alle Fragen der Drittklässler und zeigten ihnen, was alles zur Ausrüstung eines Feuerwehrmannes und eines Feuerwehrautos gehört.

Vorhang auf zum „Multi-Kulti-Monsterfrühstück“

Die Eltern der Klasse 3A haben sich wieder einmal etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Ein „Multi-Kulti-Monsterfrühstück“. Wir an der Grundschule sind ja auch multi-kulti von Deutschland, der Türkei, Syrien, Rumänien bis Tschechien. Dazu passte das toll gestaltete gesunde Pausenfrühstück mit selbstgebastelter Dekoration und vielen Leckereien. Vor allem die türkischen Spezialitäten nahmen reißenden Absatz. Viel Obst und Gemüse, Früchtemüsli, frisch gepresster Orangensaft bis hin zu warmem Apfelstrudel wurde angeboten. Großer Dank gilt allen fleißigen Helfern und Spendern aus der Klasse 3A, die dieses besondere Erlebnis möglich gemacht haben. Vor allem die Klassenelternsprecherinnen haben wie immer alles bestens geplant und vorbereitet. Viele Eltern hatten sich extra frei genommen, um das Frühstück für die Kinder herrichten zu können. Einen Teil der Kosten finanziert wieder unser Förderverein der Schule. Vieles wurde von den Eltern der 3A selbst bezahlt.

Die Tatsache, dass fast nichts übrig blieb, zeigt, wie gut gesunde Nahrung schmecken kann, wenn sie mit viel Liebe zubereitet wird.

Ein „monstermäßiges“ Lob an unsere Eltern!!!

Büchereibesuch der 1. Klasse

Auch die 1.Klasse besuchte die Stadtbücherei. Frau Krauter erklärte den Kindern die Ausleihe und zeigte ihnen, woran sie die Antolin-Bücher erkennen können. Viele lesen nämlich schon auf der Internet-Plattform mit. Einige Schülerinnen und Schüler nahmen auch gleich ein Buch mit nach Hause.

Alle bedankten sich herzlich im Namen der Schulfamilie bei Frau Krauter und überreichten ein Plakat und ein kleines Geschenk.

Methode „Zeig und sprich“

Auch schon in der ersten Klasse werden die Schülerinnen und Schüler an verschiedene Unterrichtsmethoden herangeführt. „Zeig und sprich“ ist eine Vorform des Referates, bei der zu Bildern erzählt wir. Anika hat das in hervorragender Weise zu ihrem gelesenen Buch „Die magischen Tierfreunde – Hasi Hoppel wird vermisst“ gemacht. Zusätzlich las sie ihren Klassenkameraden noch einen Ausschnitt aus dem Buch vor.

Mittlerweile lesen 16 Kinder aus der Klasse 1A selbst Bücher und beantworten die dazu passenden Quizfragen auf Antolin. Ein toller Erfolg!